Neue Ziele und neue Partner im neuen Jahr

Zwei alte und zwei neue Partner: Tim & Thomas sowie Skinfit & Stevens!
Zwei alte und zwei neue Partner: Tim & Thomas sowie Skinfit & Stevens!

Mit dem Ironman Hawaii hab ich mir einen langjährigen Traum erfüllt. Von einem Loch, in das ich gefallen wäre, kann ich allerdings glücklicherweise nicht berichten. Das liegt vor allem daran, dass ich den nächsten Schritt machen möchte und auch in Zukunft bei großen Rennen gut performen möchte. Welche diese Rennen 2013 sein werden ist noch unklar. Es wird aber ziemlich sicher keine Langdistanz dabei sein. Nach zwei großen und sehr zehrenden Rennen in 2012 werde ich versuchen zunächst auf der Mitteldistanz und in Bundesligarennen schneller zu werden. Regensburg und Hawaii haben mir gezeigt, dass ich noch nicht da bin, wo ich gerne auf der Langdistanz hinmöchte. Als Durchgangsstation oder Lehrjahre sehe ich die Rennen im nächsten Jahr aber nicht an.
Es wird also eine Veränderung im Wettkampffokus geben. Nicht ändern wird sich, dass die Gesamttrainingsplanung von Nedim Yildiz übernommen wird.

 

laufen muss man trotz neuem Gewand noch selbst
laufen muss man trotz neuem Gewand noch selbst

Was den geneigten Leser aber sicher am meisten interessieren wird, sind die Veränderungen an der Materialfront.


Nun war es in letzten zwei Jahren so, dass ich mit Speedo einen super Partner für Wasser und Land hatte. Dass es nun nicht weiter geht sehe ich mit einem weinenden Auge, denn Speedo war mein erster eigener Sponsor und wird mir daher in dankbarer Erinnerung bleiben. Der Vertrag wurde aber nicht mehr verlängert und so wird es Zeit für etwas Neues.

  Bei der Auswahl von Partnern ist es natürlich wichtig, dass ich voll von den Produkten überzeugt bin, viel wichtiger ist mir allerdings, das Drum-Herum. Skinfit Klamotten spielen natürlich ohne Frage in Champions League. Darüber hinaus engagieren sich Markus und Mario Konrad (Geschäftsführer), die ich schon aus Starts in der NRW Liga kannte, auch bei Fun Events. So hat man Skinfit Flaggen zum Beispiel beim Death Pedal oder beim Stairway to Hell erblicken. Dazu kommt, dass ich mit Jens Falarczyk einen echten Triathlon Enthusiasten direkt vor Ort habe. Er betreibt seit einigen Monaten hier den Skinfit Shop und seitdem ist Krefeld schon um den einen oder anderen Event reicher geworden. Seine chicen und hoch funktionalen Klamotten haben mich schon zu einem zufriedenstellenden 3. Platz beim diesjährigen Silvesterlauf getragen.

Wettkampfmäßig sieht es in nächster Zeit dünn aus. Das liegt aber daran, dass ich (letzte) finanzielle Rücklagen in Trainingslager investiert habe. So geht es morgen nach Vlissigen zu Cesar für ein ersten Schwimm- / Laufschwerpunkt. Nach nur einer Woche Ruhe geht es dann mit Alpengenosse Renko und Gefolge an den Ballermann zum Grundlagenradeln. In einer tragenden Rolle wird dabei mit dem Stevens Xenon ein schwarz-roter Carbontraum zu sehen sein.

Mit der Hamburger Radschmiede habe ich über meinen langjährigen Radladen Radsport Weyers erst Mals einen Partner für die zweite Disziplin finden können, was mir natürlich sehr schmeichelt. Eine genaue Vorstellung und Berichte meiner Untersätze folgt, wenn ich die ersten Kilometer unter die Reifen genommen haben werde. Auch die Lücke die der Speedo LZR Triathelite Wetsuit hinterlässt wurde mehr als adäquat geschlossen. Dazu mehr wenn alles in trockenen Tüchern ist…

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Events

 

aktuell (Jan 2018)
Verletzungspause

 

Instagram