...alles für den Club...

...unser Leben für den Sport.

So könnte es wohl heißen. Denn pflichtbewusst wie ich bin werde ich in wenigen Stunden schon in Hückeswagen den ernsthaft verhinderten Lars ersetzten. Erfahren habe ich das vor 30 Minuten (Donnerstag 23:55Uhr).

Dass ich grade aus der Kneipe komme und noch absolut müde von Roth bin ist mir egal. Auch, dass ich seit einem Monat nur einmal den Zeitfahrbock geritten habe und mein längster Lauf 12km und die längste Radeinheit 72km waren wird nicht zählen. Am Samstag halte ich für 4 Stunden die Clubehre hoch!

Diese Woche habe ich zwar mit knapp 19h incl. Krafttraining nicht atemberaubend...

 

viel trainiert, aber bei den meisten Einheiten nicht grade auf der Bremse gestanden. Besonders heute und gestern wurde mächtig hingelangt und im Moment hab ich auch noch nen feinen MuKa. Details aus dem ausgefuchsten Triguru-Diktat bleiben natürlich geheim.

Aber wie ich gelesen habe hat Kienle seit Roth, genau wie ich, auch nur Speedwork gemacht und der will in Wiesbaden beim 70.3 ja nicht nur dem Michi Raelert den Turn- (respektiven den Wechsel-) beutel nachtragen.

 

Ich verlasse mich einfach auf meine Fähigkeit immer wenn es drauf ankommt voll da zu sein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Events

 

aktuell (Jan 2018)
Verletzungspause

 

Instagram